Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /var/www/web391/html/blog/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Social Media – Alternativen zu Facebook

Soziale Netzwerke - Social MediaFacebook und Twitter sind schon längst nicht mehr die einzigen Social Media Plattformen. Alternativen gibt es reichlich! Egal ob Google+, Pinterest, Tumblr, LinkedIn oder die Fotoplattformen Instagram und Flickr. Doch worum handelt es sich eigentlich bei diesen Portalen? In unserem Bericht erläutern wir dir, was die Netzwerke Tumblr, Pinterest und LinkedIn zu bieten haben. Zusätzlich haben wir für dich recherchiert, welche Sozialen Netzwerke in Deutschland und international am beliebtesten sind.

Tumblr – Blogging- & Social Media Plattform

Tumblr ist eine Mischung aus Blogging-Plattfom und Social Media Plattform. Die Webseite wird laut Focus Online bereits weltweit, von rund 300 Millionen Usern genutzt. Im Focus von Tumblr stehen grafische Elemente. Auf der Blogging Plattform wird im Gegensatz zu Facebook oder Twitter nicht einfach drauflos kommentiert. Die Webseite bietet dir die Möglichkeit, deine Beiträge durch animierte Bilder (sogenannte GIF’s) zu unterstreichen. Das Prinzip ist ganz einfach: du fügst mittels kostenloser Software verschiedene Bilder zu einem kurzen Video-Clip zusammen. Das Resultat ist ein Bild, das wie ein kurzes Video aussieht. Durch dieses nette Feature lassen sich deine Blogbeiträge ganz einfach, optisch aufwerten.

Eine Kommentarfunktion wie bei Facebook gibt es schlichtweg nicht! Dadurch kann der User auch nicht in einen Shitstorm geraten. Die Anmeldung ist wie bei allen vergleichbaren Social Media Plattformen schnell erledigt. Nach erfolgreicher Anmeldung stehen dir verschiedenen Design-Vorlagen zur Verfügung, um deinen Blog individuell zu gestallten. Natürlich kannst du dir auch eine Freundesliste anlegen und für dich interessante Blogs abonnieren. Auch das Teilen wie auf Facebook, ist bei Tumblr möglich, die Funktion wird dort „rebloggen“ genannt. Das Liken wird als „favorisieren“ bezeichnet. Laut einem Bericht auf Stern Online sind einige Inhalte auf Tumblr jedoch nicht jugendfrei.  

Was den Unterschied zwischen Facebook und Tumblr ausmacht, kannst du dir auf dem Blog theburninghouse anschauen. Die Mitglieder haben hier jeweils ein Bild veröffentlicht, dass die Gegenstände anzeigt, die sie aus Ihrem brennenden Haus retten würden.

Die Social Media Plattform Tumblr wurde bereits 2007 gegründet und im Mai 2013 für rund 1,1 Mrd. US-Dollar von Yahoo übernommen (Quelle: heise.de). In Deutschland ist der Dienst im Gegensatz zu den USA, noch nicht so populär. Trotz allem befindet sich die Webseite nach dem Alexa Ranking auf Platz 31 der meistbesuchten deutschen Internetseiten (Stand: Februar: 2014).

Zur Webseite

Pinterest – Bilder veröffentlichen inklusive Social Media Funktionen

Pinterest ist die öffentliche Pinnwand im Netz, auf der Bilder „angepinnt“ werden können.  Die Bezeichnung der Webseite setzt sich aus den englischen Begriffen pin (anheften) und interest (Interesse) zusammen. Der Nutzer füllt sozusagen seine virtuelle Pinnwand mit Bildern seiner Interessen. Wie funktioniert Pinterest?

Du hast die Möglichkeit deine eigenen Bilder hochzuladen und diese so zu veröffentlichen. Alternativ kannst du auch Bilder, die dir beim surfen durch das Internet gefallen, auf deiner virtuellen Pinnwand veröffentlichen. Viele Webseiten bieten neben den bekannten Facebook Like-Buttons, auch einen Button für Pinterest an. Möchtest du ein Bild von einer Webseite auf deiner Pinnwand veröffentlichen, die keinen Pinterest-Button besitzt, kannst du auch einen Link der Webseite auf Pinterest eintragen. Pinterest durchsucht daraufhin die Webseite und zeigt dir alle Bilder an, die du von dieser Webseite auf deiner Pinnwand veröffentlichen kannst (Quelle: bernetblog.ch). Die so auf deiner Pinnwand veröffentlichten Bilder enthalten immer einen Link auf die Webseite von der sie kommen.

Pinterest ist jedoch keine reine Fotoplattform, sondern auch ein soziales Netzwerk. So verfügt der Dienst auch über eine Timeline und eine „I follow you“/ „other follow me“ Funktion. Auch die von Facebook bekannten Funktionen wie teilen (bei Pinterest „repinnen“), liken oder das Kommentieren von Bildern ist möglich (Quelle: blog.johner.de).

Für die Anmeldung bei Pinterest wird ein Account bei Facebook oder Twitter vorausgesetzt. Nach erfolgreicher Anmeldung kannst du diese Verknüpfung wieder deaktivieren. Des Weiteren musst du 5 Pinterest Usern folgen. Wie die Webseite Netzwertig.com berichtet verstoßen Pinterest-User jedoch oft unwissend gegen das deutsche Urheberrecht. So dürfen in der Regel nur Fotos auf der eigenen Pinnwand veröffentlicht werden, die unter der sogenannten Creative-Commons-Lizenz stehen.

Pinterest verfügt laut dem WiWo Blog über 70 Millionen registrierte Benutzer (Stand: Juli 2013). Die Webseite befindest sich laut Alexa Ranking auf Platz 63 der meistbesuchten deutschsprachigen Internetseiten  (Stand: Februar 2014).

Zur Webseite

LinkedIn – Business Netzwerk & Social Media Plattform

Laut Focus Online ist LinkedIn ist das weltweit führende Business-Netzwerk zur Pflege von Geschäftskontakten (Quelle 12). Die Webseite verfügt nach eigenen Angaben über mehr als 277 Mio. registrierte Benutzer. Das Business-Netzwerk LinkedIn wurde bereits 2003 in Kalifornien gegründet und ist mit dem deutschen Netzwerk Xing.com vergleichbar.

LinkedIn legt seinen Focus im Gegensatz zu Xing, hauptsächlich auf Führungskräfte wie das Portal access.de berichtet. Aufgrund der großen Anzahl an registrierten Benutzern sind die internationalen Kontaktmöglichkeiten deutlich höher als bei Xing. So bekommen interessierte Führungskräfte ein riesiges Angebot an lukrativen, internationalen Jobs. Nach der Anmeldung hat jede Führungskraft die Möglichkeit, eine detaillierte Stellenanzeige aufzugeben.

Personen, die gerade auf der Suche nach einem Job im Ausland sind, sollten sich zwingend auf LinkedIn anmelden! Auf der Webseite hat jeder registrierte Benutzer die Möglichkeit, ein persönliches Profil inklusive Lebenslauf zu veröffentlichen. Der Lebenslauf kann in verschiedenen Sprachen erstellt werden. Es können neue Kontakte geknüpft und Gruppen zu speziellen Themen gegründet werden. Eine Verlinkung der eigenen Webseite ist ebenfalls möglich. Unternehmen können Ihr eigenes Unternehmensprofil erstellen und damit Ihre Produkte bewerben (Quelle: Wikipedia).

LinkedIn verfügt auch über ein Empfehlungssystem. So können Mitglieder, andere Mitglieder empfehlen. Diese Option ist gerade für Unternehmen interessant, die auf der Suche nach geeigneten Führungskräften sind. Sie können so erkennen, ob eine Führungskraft z.B. von anderen Mitarbeitern, auch als guter Chef angesehen wird.

Die Nutzung des Dienstes inklusive seiner Grundfunktionen ist kostenlos. Jeder Nutzer verfügt nach der Anmeldung über ein begrenztes Kontingent zur Kontaktaufnahme. Damit ist es dir möglich auch Personen auf LinkedIn zu kontaktieren, mit denen du nicht vernetzt bist. Ist das Kontingent aufgebraucht, lässt sich LinkedIn alle weiteren Kontaktaufnahmen bezahlen. Diese Angebote richten sich jedoch eher an die Personalabteilungen von Unternehmen. LinkedIn bietet auch diverse Apps an, um das Netzwerk auf mobilen Endgeräten wie z.B. dem Tablet oder Smartphone (Blackberry, iPhone…) zu nutzen.

Die Webseite befindet sich laut Alexa Ranking auf Platz 23 der meistbesuchten deutschen Internetseiten (Stand: Februar 2014).

Zur Webseite

Soziale Netzwerke nach deutschsprachigem Alexa Ranking

  1. Facebook.com – Platz 2 (Global Rank: Platz 2)
  2. Xing.com – Platz 15 (Global Rank: Platz 340)
  3. LinkedIn.com – Platz: 23 (Global Rank: Platz 13)
  4. Tumblr.com – Platz: 28 (Global Rank: 31)
  5. Twitter.com – Platz: 33 (Global Rank: 11)
  6. Pinterest.com – Platz: 63 (Global Rank: 29)
  7. Flickr.com – Platz: 74 (Global Rank: 78)
  8. Instagram.com – Platz: 78 (Gloabl Rank: 40)

Stand: Februar 2014, Quelle:  http://www.alexa.com/topsites/countries/DE

Hinweis: das Ranking der Webseiten kann sich auf Alexa.com täglich ändern.

Wenn dir unser Artikel gefallen hat, dann klick bitte auf den „Gefällt mir“ Button. Sollten 100 „likes“ zusammenkommen, werden wir einen weiteren Artikel veröffentlichen, in dem wir andere soziale Netzwerke vorstellen.

Kommentiere diesen Beitrag

* Pflichtfelder